Hinweis zum Flugbetrieb / Corona-Virus *Update 07.05.2020*

Seit dem 04.05.2020 öffnen wir unseren Flugplatz wieder zu normalen Betriebszeiten. Ab heute gehen wir einen weiteren Schritt zurück zur Normalität und auch der Segelflugbetrieb kann unter Auflage bestimmter Schutzmaßnahmen wieder durchgeführt werden.
Am 06.05.2020 gab die Bundes- und Landesregierung weitere Lockerungen von Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter freiem Himmel bekannt. Neben den individuellen Hygiene- und Schutzkonzepten unserer Vereine gelten folgende grundsätzliche Regeln, die den Segelflugbetrieb am Flugplatz Borkenberge betreffen:

 – ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen 2 Personen

 – pro Segelflugzeug zusätzlich zum Piloten nur ein Helfer (einklinken, Fläche halten)

 – Nur einsitzig fliegen. Ausnahme: Schulung, Einweisung und Personen, die im eigenen Hausstand wohnen, in dem Fall ist bei Unterschreitung der 1,5 m Abstand ein Mundschutz zu tragen.

 – Die F-Schlepp Maschine ist nach dem Schleppbetrieb von innen mit Desinfektionsmittel zu reinigen (alles was man angefasst hat).

 – Die Winde ist nach dem Flugbetrieb von innen mit Desinfektionsmittel zu reinigen (alles was man angefasst hat).

 – Auf der Winde darf sich nur der Windenfahrer aufhalten (keine Gäste und keine Ausbildung).

 – Der Lepo ist nach dem Flugbetrieb von innen mit Desinfektionsmittel zu reinigen (alles was man angefasst hat)

 – Keine Personen im Lepo mitnehmen, es hat sich ausschließlich der Fahrer im Auto zu befinden.
Sollte Betriebsbedingt das Mitfahren in einem Lepo sinnvoll sein (Fahrt eines Helfers zu einem Seilriss etc.) bitte einen Mundschutz tragen.

Das Dienstpersonal hat während der Dienstzeit Desinfektionsmittel dabei um sich regelmäßig die Hände zu desinfizieren.

Des weiteren bitten wir alle Mitglieder und Kunden auch außerhalb des Segelflugbetriebs eindringlich darum, sich weiterhin an die Coronaschutzverordnung zu halten und den Flugbetrieb unter Einhaltung der aktuellen Regularien und Gesetze durchzuführen.
Ergänzend dazu die Bitte an alle Kunden die bei uns bezahlen müssen; die Anwesenheit auf dem Turm ist auf eine Person zu beschränken und dabei größtmöglichen Sicherheitsabstand zu unserem Flugleiter einzuhalten.

Hier können Sie die aktuelle CoronaSchVO einsehen.
Hier eine Information des Aeroclub NRW.

Vielen Dank
Der Vorstand der BBG e. V.

Herzlichen Glückwunsch Wennemar Frye!

Wennemar Frye ein Urgestein der Borkenberge wird am 5. April 80 Jahre!
Wennemar Frye ist seit 1960 mit dem Flugplatz Borkenberge eng verbunden und hat in dem Jahr sein PPL-A bei der Fliegerschule Strucksberg erworben.

1975 Erwerb der Lehrberechtigung PPL-A, in kurzer Folge Aufstockung auf IFR, 2-Mot, CPL.

Seit 1976 Leiter des Ausbildungsbetriebes und Werftbetriebes Fliegerschule Strucksberg GmbH.

1979 Schulung und Erwerb der Prüferklasse I.

Seitdem und bis heute Tätigkeit in Instandsetzung, Instandhaltung und Prüfung sowie als Sachverständiger im Rahmen dieser Klasse I.

Nicht zu vergessen seine Arbeit als Fluglehrer und Flugleiter.

Außerdem seit 1985 für ca. 30 Jahre fest angestellt als dezentraler sachverständiger Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU), zuständig für die Untersuchung von Unfällen und schweren Störungen beim Betrieb von Luftfahrzeugen im Bereich NRW.

Wir wünschen Wennemar alles weiterhin alles Gute und viele schöne Stunden auf unserem Flugplatz.

Der Vorstand der Borkenberge Gesellschaft

Jürgen Hahne    Florian Weber   Martin Demmelhuber

Termine

April 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 

Kontakt


  • Betriebsbüro:
  • Fon 02594 3803
  • Fax 02594 88670