Bericht von Gästen aus Holland

Hier findet Ihr ein Bericht von Gästen aus Holland über Borkenberge.
Kann jemand den Text übersetzten?:-)

Der Text wurde von unserem Fliegerfreund Jürgen „Sir“ Hahne ins deutsche übersetzt:

Was für ein Start ins neue Flugjahr !Der allererste Klubflug war direkt für 6 Flüge gut. Wegen der kurzen Tageslichtperiode wird dies eigentlich nur im Sommer erreicht, aber das superschöne Wetter hat uns verwöhnt. Oder Besser noch: es hält uns aus den Wolken und das ist eine Überraschung, weil wir in letzter Zeit ziehmlich mieses Wetter hatten mit tief hängenden Wolken, starkem Wind und Regen.Für heute ist wenig gutes Wetter vorhergesagt, aber der Regen wird erst gegen Elf Uhr erwartet und hält nur den Norden für ein paar Stunden in den Griff. Elde( Flugplatz Groningen )bekommt sehr wahrscheinlich noch einen Streifen davon mit, aber wenn wir dafür sorgen, dass wir um 10 Uhr abfliegen, sollte dies kein Problem sein.Die Wettervorhersage legt fest, in welche Richtung wir fliegen: Süd/Südost.Auf der Karten picken wir uns ein uns nicht bekannten Flugplatz heraus: Borkenberge.Was für eine Offenbarung.Ist dies ein Campingplatz oder ein Flugplatz ?Mit 13 ( ! ) Fliegerclubs und einem Campinggelände scheint dies ein Walhalla für den Flugsport zu sein.Lange Reihen von Hangars, Unterkünfte, viele kleine Flugzeuge, Schulen und Firmen kämpfen um die Gunst und hunderte von Wohnwagen gehören zweifelsohne den Mitgliedern der Segelflugvereine. Was muss hier erst im Sommer los sein !Der diensthabende Platzwart mit seinen vielen Funktionen ist ein vielbeschäftigter Mann,aber heutte hat er nicht viel zu tun: Außer einer trainierenden Extra 300 ist nicht viel los.Es sind einige Zuschauer da, aber die stehen genau wie wir vor einer geschlossenen Tür des Flugplatzrestaurants. Pech ! Winterpause ! Das passiert uns häufiger im Winter.Unser nächster Flugplatz Mesched-Schüren hat die Gastwirtschaft besser im Griff. Auf dem Weg nach Borkenberge überflogen wir zum ersten mal ohne uns im Funk zu meldendie ehemalige Kontrollzone von Twente. Der Platz wird seit ein paar Jahren nicht mehr vom Militär genutzt und seit dem 20. Dezember auch für die Zivilluftfahrt geschlossen.Der örtliche Luftsportverein und Luftfahrtunternehmen werden in diesem Monat darüber informiert, dass sie den Flugplatz noch 3 Jahre nutzen können. Und dann? Nur der liebe Gott weiß dies ! Schade. Der Abriß des Twoers konnte im letzten Augenblick verhindert werden und die Stiftung „Viegwiel Twente Maatschappij“ ( komplizierte Name und sehr ehrgeizig ) gibt Mut. Wie würden gern mal nach Enschede fliegen, aber ob dies noch mal klappt, ist ungewiss. Kurz nachdem wir Borkenberge verlassen nähern wir uns der Kontrollzone von Dortmund, eins dieser Flugplätze von denen die  „Viegwiel Maatschappij“ nur von träumt.Startbahn verlängert, allerhand Billigfluglinien angezogen und los geht’s mit dem Fliegen !Easyjet zum Beispiel fliegt von Dortmund aus schon nach 11 Zielen.Die Anzahl der Passagiere hat sich in der Zeit von 2001 bis 2006 auf 2 Millionen verdoppelt, obwohl der Flugplatz Düsseldorf ein wichtiger Konkurrent ist und die Flugplätze von Paderborn, Münster-Osnabrück und Köln in der Nähe liegen.Für ein kleines Sportflugzeug bleiben die nicht wach.Wir wollen von Nord nach Süd direkt über den Platz, aber der Fluglotse  lässt uns erst den Transponder auf Ident schalten ( kann er gleich auf dem Radarschirm sehen, wo wir sind ) und dann sagt, dass wir direkt nach Mesched-Schüren fliegen können aber wegen Verkehrs-information auf der Frequenz bleiben sollten bis wir dann die Frequenz wechseln zum Restaurant Wolkenstürmer im Sauerland. Hervorragender Service.

Termine

August 2018
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Kontakt


  • Betriebsbüro:
  • Fon 02594 3803
  • Fax 02594 88670